Logo Rechtsanwalt Berlin Wahl

Sicherstellung eines KFZ zur Erstellung eines technischen Gutachtens im Bußgeldverfahren

 

 

Wird ein Fahrzeug im Rahmen einer Verkehrskontrolle überprüft und es werden Mängel festgestellt, so kann das Fahrzeug zur Erstellung eines technischen Gutachtens sichergestellt bzw. beschlagnahmt werden.

 

In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage, ob die Anordnung der Sicherstellung /Beschlagnahme im Bußgeldverfahren rechtmäßig war. Dabei geht es unter anderem um die Frage, ob die technischen Mängel vor Ort beweissicher dokumentiert werden können, aber auch um die Problematik der Verhältnismäßigkeit.

 

Zudem geht es im Bußgeldverfahren auch um die zu tragenden Auslagen, die den Betroffenen teils erheblich belasten können. Auf den Internetseiten des Landes Berlin sind lediglich die Kosten für die Verwahrung auf dem polizeieigenen Gelände angegeben (https://www.berlin.de/polizei/aufgaben/bussgeldstelle/kfz-sicherstellung/).  

 

Die Polizei ist jedoch nicht verpflichtet, kostenschonend für den Betroffenen vorzugehen; hier kann es leicht zu einer Potenzierung der Strafe kommen. So wird von den Beamten oftmals die Verwahrung auf dem Gelände der DEKRA angeordnet, da auf diesem Gelände das Fahrzeug dann begutachtet werden soll.
Die Verwahrkosten unterscheiden sich erheblich. Sehen Sie dazu den Vertrag zwischen dem Land Berlin und der DEKRA Automobil GmbH. Sie betragen 24,50 Euro pro Tag zuzüglich Mehrwertsteuer. Entsprechend ist es sinnvoll, das Fahrzeug möglichst schnell begutachten zu lassen.

 

Bei Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

 

Dr. Susen Wahl

 

 


Bürozeiten

Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag - 09.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag - 10.00 bis 20.00 Uhr

Sollten Sie uns in unserem Büro aufsuchen wollen, so bitten wir um die Vereinbarung eines Termins im Voraus.


Verkehrsverbindungen - öffentliche Verkehrsmittel

MetroTram M4:
z.B. vom Alexanderplatz bis zur Station Antonplatz
MetroTram M13:
z.B. von S+U Bahnhof Frankfurter Allee bis zur Station Antonplatz;
Tram 12:
z.B. von S Nordbahnhof bis zur Station Antonplatz.


Anfahrt mit dem Auto

Auf der Berliner Allee ist im unmittelbaren Bereich der Kanzlei das Parken erlaubt, jedoch nur beschränkt für eine Stunde und unter Verwendung der Parkscheibe. Die Beschränkung gilt zu den folgenden Zeiten:

Montag - Freitag: 9.00 - 18.00 Uhr
Samstag: 9.00 bis 14.00 Uhr

In den Nebenstraßen ist das Parken zum Großteil ohne Beschränkung erlaubt.